Agrokultura Sienno sp. z o. o.


Am 20. Mai 2014 besuchten die Mitglieder des Aufsichtsrates und der Vorstand die polnischen Unternehmen in Sienno. Der Mann vor Ort, Jan Fischer, unterrichtete die Gäste über die gegenwärtige Situation und den Stand der Kulturen auf der insgesamt rund 800 ha umfassenden Anbaufläche. Es wird Raps, Weizen, Roggen, Triticale sowie Wintergerste angebaut. Die beiden Gesellschaften sind reine Ackerbaubetriebe und vermarkten Getreide und Raps direkt an die entsprechenden Händler. Da es in Sienno in den letzten Wochen immer wieder Regnen gab, wir leiden im Mittel der Jahre sehr stark unter der Vorsommertrockenheit, stehen der Raps sowie die Getreidekulturen recht gut. Es gab bei der Fahrt durch die Bestände angeregte Diskussionen über die jeweiligen Bearbeitungsgänge in der Bodenbearbeitung und über die Technologien des Pflanzenschutzes und der Düngung.